16.02.2012 | Partizipation & Politik

Demokratische Software, Katzengesetze und die Enquetekommission des Bundestags

Der Verein Liquid Democracy e.V. ist erst vor wenigen Jahren entstanden. Er setzt sich für neue Formen der breiten demokratischen Teilhabe ein. Das Netz spielt dabei eine Schlüsselrolle. Denn gerade die Digitalisierung hat aus Sicht des Vereins die Chancen auf politische Teilhabe dramatisch vereinfacht. Die Macher des Vereins haben mittlerweile zahlreiche Projekte der direkten demokratischen Partizipation via Internet umgesetzt. Vorstandsmitglied Niklas Treutner erklärt im Interview die Strategien und Herangehensweisen von Liquid Democracy. Unter anderem betreut der Verein digitale Mitwirkungsmöglichkeiten der Enquetekommission „Internet und digitale Gesellschaft“ des deutschen Bundestags sowie den Zukunftsdialog der SPD.