Politik, Medien und Öffentlichkeit in Zeiten der Digitalisierung

Kirsten Fiedler

Kirsten Fiedler, arbeitet bei der europäischen Nichtregierungsorganisation European Digital Rights (Edri). Sie schreibt gemeinsam mit Joe McNamee über neue Formen der digitalen Partizipation an politischen Prozessen und die Bedeutung einer europäischen Debatte in Zeiten transnationaler Öffentlichkeiten. European Digital Rights  ist eine NGO, die 28 Datenschutz- und Bürgerrechtsorganisationen aus insgesamt 18 europäischen Ländern in Brüssel vertritt. Dort arbeiten Büroleiter Joe McNamee sowie Advocacy Managers Marie Humeau und Kirsten Fiedler. Auf Twitter findet man EDRI unter  @EDRi_org. EDRI ist seit 10 Jahren in Brüssel aktiv.

Von eDemocracy keine Spur. Digitale Bürgerbeteiligung ist auf europäischer Ebene nahezu unmöglich!

Das Desinteresse der Wählerinnen und Wähler an Europawahlen hat eine lange Tradition. Regelmäßig liegt die Quote der Wahlbeteiligung auf historischen Tiefstständen. Allein von der Europawahl 1979 bis zur letzten Europawahl 2009 sind die Quoten von über 63 Prozent auf 43 Prozent abgestürzt. Aber auch an anderer Stelle scheint die konkrete Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger nicht gewünscht. mehr