Diskurs@NRW – Das Spezial

In NRW wurde gewählt. Die sogenannte “kleine Bundestagswahl” im bevölkerungsreichsten Land gab Anlass für ein Spezial mit dem Titel “Diskurs@NRW. Netz und Politik in Zeiten des Wahlkampfs.” An dieser Stelle finden Sie Texte und Themen dazu.

Die Vorratsdaten: Sicherheit & Datenschutz im WWW.

Das Netz, die Sicherheit und der Datenschutz. Hintergründe von bpb.de

Im Rahmen des NRW-Spezial kooperiert das Debattenportal Diskurs@Deutschlandfunk mit der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung. Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema. mehr…

Urheberrecht in Bildung und Wissenschaft

Urheberrecht und Wissenschaft

Der Konflikt um das Urheberrecht wird seit Jahren mit ununterbrochener Schärfe geführt. Oft geraten dabei nur die Themen Film und Musik oder Zeitung und Buch in den Blick. Doch die Auseinandersetzung im Kontext Bildung und Wissenschaft ist ebenso nötig. Denn nicht zuletzt werden Erkenntnisse der Wissenschaft an staatlich finanzierten Institutionen gewonnen und auch die Frage nach dem privatwirtschaftlich organisierten Schulbuchwesen dürfte in Zeiten der Wikis und Open Education Ressources neu gestellt werden. Das jedenfalls meint Matthias Spielkamp, Mitgründer der Informationsplattform irights.info. Trotz dieser Aufmerksamkeit, die das Urheberrecht in vielen Bereichen erfährt, wird das Thema im Wahlkampf vor den Landtagswahlen in NRW vernachlässigt. Traut man sich nicht an die komplizierte Thematik, oder worin liegt die mangelnde Aufmerksamkeit begründet? mehr…

Das Netz, die Wissenschaft und das Urheberrecht. Hintergründe von bpb.de

Im Rahmen des NRW-Spezial kooperiert das Debattenportal Diskurs@Deutschlandfunk mit der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung. Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema. mehr…

Blogs in Wahlkampf und Politik

Nirgends Relevanz? Politische Blogs in Deutschland von Niklas Hofmann

Vor knapp zwei Jahren sorgten politische Blogs bei den NRW-Wahlen für Aufsehen. Erstmals schienen sie damals das zu tun, was in den USA schon lange Teil des Wahlkampfes ist: die tagespolitische Agenda und die Ergebnisse mitbestimmen. Kurzzeitig. Jetzt steht die nächste Wahl bevor. Wieder in NRW. Doch ein Blick in die Blogs zeigt: Trotz eines relativ hohen Anteils von politischen Inhalten haben Politik-Blogs in Deutschland auch heute noch einen geringen Einfluss auf Wahlkampf und Politik. Niklas Hofmann, Journalist für die Süddeutsche Zeitung und Autor für den Suhrkamp-Verlag, nimmt das in seinem Debattenbeitrag zum Anlass, die hiesige Blogosphäre mit der amerikanischen zu vergleichen.  Seine These: Ohne eine polarisierte Öffentlichkeit, eine gut vernetzte Leitbloggerschicht, und das Investment der Medienkonzerne werden politische Blogs auch zukünftig nicht an Bedeutung gewinnen. mehr…

Unbezahlt. Politische Blogs zwischen brotloser Kunst und Leitmedien-Korrektiv

Wenn Jens Berger den Job wechselt, muss er dafür nicht einmal das Haus verlassen. Seit einem Jahr arbeitet der Blogger vom Spiegelfechter als Redakteur des Polit-Blogs Nachdenkseiten.  Von seinem kleinen Büro in einem Goslarer Reihenhaus betreut er den meistgelesenen Polit-Blog Deutschlands. Andere Journalisten müssen in die großen Städte ziehen – um bei einflussreichen Medien zu arbeiten. Jens Berger bleibt im Harz. Anders als viele Blogger kann er von seiner Arbeit leben. Und könnte er es nicht, würde er trotzdem weitermachen. Weil Bloggen eben auch viel verändert: Den Journalismus, die Leitmedien und die Leser. mehr…

Ein Prozent der Rundfunkgebühren für eine Stiftung Internet.

Er gehört zu den wenigen Bloggern in Deutschland, dessen Stimme auch außerhalb des Netzes gehört wird. Markus Beckedahl, Gründer des Blogs Netzpolitik.org, aber auch Sprecher der deutschen Creative Commons Organisation, die sich für eine Reform des Urheberrechts einsetzt und zusätzlich noch führender Kopf der Nichtregierungsorganisation Digitale Gesellschaft. mehr…

Das Netz, die Blogs, und die Poltik. Hintergründe von bpb.de.

Im Rahmen des NRW-Spezial kooperiert das Debattenportal Diskurs@Deutschlandfunk mit der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung. Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema. mehr…

Digitalen Freiheiten. Was die Piraten unter Freiheit verstehen

Die Partei der Ahnungslosen – ein paar Gedanken zur Zukunft des Politischen

Die Piraten sind auf dem Vormarsch. Dabei stürmen sie nicht nur Parlamente, sondern auch sämtliche Titelseiten der Zeitungen und Magazine und vor allem im virtuellen Raum wird der noch so jungen Partei gegenwärtig viel Raum eingeräumt. Kurz vor der NRW-Wahl geht der evangelische Pfarrer Christian Wolff in seinem Debattenbeitrag der Frage nach, woher die Begeisterung für die Piratenpartei rühren mag. Seiner Meinung nach ist sie weniger auf die so genannte Netzgemeinde zurückzuführen als vielmehr nur logische Konsequenz eines Phänomens, das derzeit alle Bevölkerungsgruppen durchzieht: Politikverweigerung und Ahnungslosigkeit aufgrund zunehmender Individualisierung. mehr…

Piratenpartei: die binäre Freiheit

Am Wochenende beginnt der Bundesparteitag der Piraten. Wieder wird es eine umfangreiche Berichterstattung geben, die zwischen Spott und Ratlosigkeit aber auch Respekt und stiller Bewunderung über den kometenhaften Aufstieg der vermeintlichen Einthemen-Partei changiert. Aber welchen politischen Überzeugungen folgen die Piraten eigentlich? Wo sind sie im Koordinatensystem der Parteien anzusiedeln? Daniel Leisegang, Redakteur der Blätter für deutsche und internationale Politik ist diesen Fragen gefolgt. In seinem Debattenbeitrag untersucht er den omnipräsenten Begriff im Programm der neuen Partei: Freiheit. mehr…

Das Interview: Pfarrer Christian Wolff zu seinem Text: “Die Partei der Ahnungslosen”

Gestern veröffentlichten wir hier den Text “Die Partei der Ahnungslosen – ein paar Gedanken zur Zukunft des Politischen“. Eine kritische Auseinandersetzung, die in kurzer Zeit eine intensive Debatte auslöste. Nicht nur hier, sondern auch auf der Facebook-Präsenz des Deutschlandfunks kamen binnen Stunden knapp 40 Kommentare zusammen. Heute stellte sich Pfarrer Christian Wolff im Deutschlandfunk in einem Interview den Fragen von Christoph Heinemann. Die erste Frage betraf den Titel des Textes. Sind die Piraten tatsächlich eine Partei der Ahnungslosen? mehr…

Das Netz, die Piraten & die Freiheit. Hintergründe von bpb.de

Im Rahmen des NRW-Spezial kooperiert das Debattenportal Diskurs@Deutschlandfunk mit der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung. Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema. mehr…